rua. Kooperative für Text und Regie
Kooperative für Text und Regie
◀ zurück

kirschrotGALAXIE

 

 

Anah Filou

Prinzessin Laika hat Mut, Neugierde und Liebe im Gepäck, Captain Cosmo Ultra einen Kirschkern und Lightcommander Stella Cadente einen Schal. Weil frieren ist keine Option, egal wo und Kirschen schmecken über-All. Dann kann es also los gehen. Los! Wohin? Ins All! Aber irgendwas hakt? Liegt das eventuell an der Anschnallgurt-Zurückschnalzfeder? Un was ist das überhaupt? Oder braucht es einfach nur einen waschechten Countdown? Oder hat jemand Angst und will vielleicht doch besser hier bleiben? Oder einfach mal was wagen: Freiheit in Verbundenheit, gemeinsam und jede:r für sich. Ab ins All und von vorne anfangen! Ein wenig eng ist es ja schon in der Rakete, aber das All ja dafür dann um so größer, ja: Gigantisch! Und mit dem Weltraumschrott-Wolken-Staubsaugungsgerät im Nu auch wieder blitzeblank:
„Achtung Anfang los zehn neun acht sieben und so weiter drei zwei eins Startwort Stern."

Am 6. Februar 2018 schickte SpaceX ein kirschrotes Tesla-Cabrio aus dem Privatbesitz des Gründers Elon Musk ins All. Seither zieht ein Auto – oder was davon noch übrig ist – Ellipsen im Weltraum. Ausgehend von diesem surrealen Bild starteten das Ensemble und die Autorin Anah Filou gedanklich ins Universum. Im Gepäck die Sehnsucht nach dem Fliegen sowie viele aktuelle Fragen, die in diesen Zeiten durch den Raum schweben. So ist ein Stück entstanden, das Menschen ab 7 Jahren mit durch eine neue, vielleicht kirschrote Galaxie nimmt.

3 Spieler*innen
UA: 07.05.2022, theater überzwerg Saarbrücken, Regie: Stephanie Roiser

Das Stück entstand in Zusammenarbeit mit den Schauspielenden Anna Bernstein, Nicolas Bertholet und Sabine Merzinger, der Regisseurin Stephanie Rolser, der Ausstatterin Dorota Wünsch, dem Musiker Andreas Braun, der Dramaturgin Mirka Borchardt und dem Regieassistenten Janek Drechsler.